Nordtaler

Nordtaler

Einleitung zum Nordtaler

Der Ortsverband Lohausen/Stockum verleiht seit über 20 Jahren den sogenannten Nordtaler. Da viele von Ihnen noch nicht wissen, wofür diese Auszeichnung steht bzw. welche Bedeutung sie hat, möchte der Ortsverband Lohausen/Stockum die Gelegenheit Nutzen, Ihnen hier auf unserer Internetseite unseren Nordtaler einmal kurz vorzustellen.

Am Anfang stand die Frage im Raum, wie man Menschen aus der nahen Umgebung einmal auszeichnen könnte, die nicht immer im Mittelpunkt stehen jedoch einen großen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten. Sei es, dass sie sich ehrenamtlich in Schützen-, Kirchen-, Sportvereinen o.ä. einsetzen oder sich persönlich, meist aufopferungsvoll, um die Belange hilfloser Menschen aus der Nachbarschaft kümmern. All diesen Menschen sollte einmal für Ihre meist jahrelange Arbeit in einem würdevollen Rahmen gedankt werden. Also entschloss sich Frau Hildegard Müller in Verbindung mit dem damalige Vorstand des Ortsverbandes Lohausen Stockum, in Person von Frau Marie Luise Zimmermann, Herr Joachim Klucke und Herr Georg Jungbluth eine sogenannte Nordtalerverleihung ins Leben zu rufen. Nicht unerwähnt bleiben soll hier, dass Frau Müller den Nordtaler auch gestiftet hat.

Nachdem der Entschluss gefasst war, eine Nordtalerverleihung ins Leben zu rufen, wurde ein Kuratorium benannt, welches mit der Aufgabe betreut wurde, jedes Jahr einen würdigen Ordensträger, sowie einen entsprechenden Laudator für diese Veranstaltung zu finden. Eine Übersicht der aktuellen Mitglieder des Kuratoriums finden Sie hier.

Die erste Nordtalerverleihung fand im Jahr 1997 statt. Der damalige und somit erste Preisträger war Herr Josef Richarz aus Lohausen. Die ersten Verleihungen fanden damals noch im Haus Rheingarten in Lohausen statt, bis man sich dazu entschloss die Veranstaltung ins Pfarrzentrum der Heiligen Familie in Stockum zu verlegen. Dort hat man einen entsprechend großen und würdevollen Raum zu Verfügung gestellt bekommen, in dem man diese Verleihung einschließlich Catering und allem was dazugehört durchführen konnte. Hierfür und vor allem dafür, dass wir dort so freundlich aufgenommen worden sind, möchten wir uns auch an dieser Stelle noch einmal bei der Pfarrgemeinde Heilige Familie recht herzlich bedanken und hoffen auf weitere gute Zusammenarbeit in den nächsten Jahren. Sollten Sie Interesse daran haben, einmal alle bisherigen Würdenträger der letzten Jahre zu sehen, klicken Sie bitte hier.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den oder die Vorsitzende/n des Ortsverbandes wird die Veranstaltung mit der Hauptrede des Laudators fortgesetzt, an dessen Ende die Verleihung des Nordtalers steht. Den Nordtaler muss man sich als eine, im Durchschnitt ca. 10 cm große Münze aus Messing vorstellen, die in einem entsprechenden Kästchen vom Vorstand des Kuratoriums an den neuen Preisträger überreicht wird. Nach dem Schlusswort gibt es meistens noch einen deftigen Eintopf, mit dem die Veranstaltung sich dann langsam dem Ende nähert.